HANDBUCH SEXUALISIERTE GEWALT UND PÄDAGOGISCHE KONZEPTE

Artikel ist lieferbar ab Montag, August 21, 2017

78.000004

EUR 78,00

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Art.Nr. 21457

Gewicht 1,00 KG

Lieferzeit : Erscheinungstermin siehe oben. Wir liefern sobald verfügbar

HANDBUCH SEXUALISIERTE GEWALT UND PÄDAGOGISCHE KONZEPTE

HANDBUCH SEXUALISIERTE GEWALT UND PÄDAGOGISCHE KONZEPTE

THEORIE - FORSCHUNG - PRAXIS
Herausgegeben von ALEXANDRA RETKOWSKI, ANGELIKA TREIBEL & ELISABETH TUIDER

>> Beltz Juventa
, Weinheim 2017
Hardcover, 1000 Seiten

Verlagstext:

Das Handbuch „Sexualisierte Gewalt und pädagogische Kontexte“ versammelt in neun Kapiteln und über 100 Einzelbeiträgen neben historisierenden und theoretischen Analysen Beiträge zu gesellschaftlichen, institutionellen, organisationalen und personalen Kontexten und Bedingungen von sexualisierter Gewalt sowie zu Fragen der Bewältigung und Aufarbeitung.

Nachdem das Thema sexualisierte Gewalt / sexueller Missbrauch lange Zeit zu den eher randständigen Bereichen der sozialwissenschaftlichen Analyse gehörte, ist in den letzten Jahren ein umfangreiches Wissen zu Ausmaß, Erscheinungsformen und Folgen von sexualisierter Gewalt sowie zu den fachlichen Standards des Umgangs damit in den verschiedenen pädagogischen Kontexten entstanden. Sowohl historische Betrachtungen als auch theoretische Auslotungen und empirische Analysen zeigen was in der Praxis der Kinder- und Jugendhilfe, der Schule und Jugendarbeit, von Beratung und Therapie bereits evident ist: Sexualisierte Gewalt ist kein singuläres Phänomen, sondern muss als Gesamtphänomen, in seinen institutionellen und organisationalen Kontexten verstanden werden, um Schutz, Prävention und Intervention, Aufdeckung und Aufarbeitung zu gestalten. Das Handbuch „Sexualisierte Gewalt und pädagogische Kontexte“ versammelt in neun Kapiteln und über 100 Einzelbeiträgen neben historisierenden und theoretischen Analysen Beiträge zu gesellschaftlichen, institutionellen, organisationalen und personalen Kontexten und Bedingungen von sexualisierter Gewalt sowie zu Fragen der Bewältigung und Aufarbeitung. Es wird der gegenwärtige wissenschaftliche interdisziplinäre Erkenntnisstand dargestellt, bestehende Forschungs- und Wissensdesiderata aufgezeigt und Anregungen für die Weiterentwicklung von Disziplin und Profession geboten. Das vorliegende Handbuch bündelt somit bisherige Wissens-, Analyse- und Praxisbestände und führt sie für alle, die für die Rechte von Kindern und Jugendlichen eintreten und sich im Sozial- und Bildungssektor engagieren, komprimiert zusammen.