INTIME MACHTVERHÄLTNISSE von ANGELA TAEGER

49.949954

EUR 49,95

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Art.Nr. 22028

Gewicht 0,38 KG

Lieferzeit : Besorgungszeit 1-2 Wochen, falls nicht bei uns am Lager

INTIME MACHTVERHÄLTNISSE von ANGELA TAEGER

INTIME MACHTVERHÄLTNISSE von ANGELA TAEGER

MORALSTRAFRECHT UND ADMINISTRATIVE KONTROLLE DER SEXUALITÄT IM AUSGEHENDEN ANCIEN RÉGIME

Oldenbourg, Berlin 1999
Hardcover, 379 Seiten


Verlagstext:

Ausgehend von den Beobachtungen Michel Foucaults über "die produktive Effizienz, den strategischen Reichtum und die Positivität der Macht" in Auseinandersetzung mit sexueller Devianz sucht die Arbeit ein Stück der bislang ausgeblendeten Geschichte der Sexualität im Paris des 18. Jahrhunderts auf. Zentrale Sektoren der Rechtspraxis wurden dort seit dem ausgehenden 17. Jahrhundert kaum mehr von dem rigiden Moralstrafrecht und den ordentlichen Gerichten beeinflußt, sondern von der Polizei beherrscht.

Ihr Vorgehen gegen männliche Homosexuelle zeigt, daß das Interesse der Ordnungsmacht, abweichende Sexualität strafend zu unterbinden, im Verlauf des 18. Jahrhunderts immer geringer wurde. Es ging in dem Maß zurück, wie es der Polizei gelang, sich gegenüber der herkömmlichen Magistratur zu profilieren und sich damit institutionell zu etablieren. Auch der Umgang der Zentralgewalt mit der "Todsünde Sodomie" war mehr von Machtpolitik als von Moral bestimmt.