BULLENKLÖTEN von RALF KÖNIG

15.000009

EUR 15,00

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Art.Nr. 16599

Gewicht 0,52 KG

Lieferzeit : Besorgungszeit 3-6 Werktage, falls nicht bei uns am Lager

BULLENKLÖTEN von RALF KÖNIG

BULLENKLÖTEN von RALF KÖNIG

fünf Sterne  ERLKOENIGS LIEBLINGSBÜCHER

DICKE DÖDEL 1
JUBILÄUMSAUSGABE


>> Männerschwarm Verlag, Hamburg 2012
Erstausgabe: Männerschwarm, 1992
Hardcover, 136 Seiten


Verlagstext:

Die Geschichte von Pauls Jagd auf Ramon und Konrads zartem Werben um einen Klavierschüler ist einer der berühmtesten Comics von Ralf König. Mehr als hunderttausend Exemplare wurden in den letzten zwanzig Jahren verkauft, auch wenn das bayrische Landesjugendamt es lieber hätte verbieten lassen.

Damals schrieb die FAZ: "Die Entscheidung der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften liest sich wie eine Kaufempfehlung."

"Bullenklöten" ist inzwischen ein echter Klassiker und zudem das erste Buch, das in unserem Verlag erschienen ist. Zu seinem (und unserem) zwanzigsten Geburtstag haben wir ihm deshalb ein schönes neues Outfit verpasst. In der Wirklichkeit ist Ramon jetzt vielleicht ein dicker frustrierter Familienvater - hier ist er so schön und stark wie eh und je!

Erlkoenig warnt:

.. und zitiert hier mal ausführlich das Bayerische Landesjugendamt aus seinem Antrag, "Bullenklöten" auf die Liste der jugendgefährdenden Schriften setzen zu lassen:

Der Verfasser Ralf König erzählt die Geschichte von Paul und Konrad, einem homosexuellen Paar, die sich beide kurzfristig anderweitig verlieben. Paul schwärmt für den Bauarbeiter Ramon, während Konrad sich in seinen 17jährigen Klavierschüler Matthias verliebt. Nach etlichen Verwicklungen finden beide wieder zueinander.

Der Antragsteller, das Bayerische Landesjugendamt, beantragt die Indizierung, weil der Inhalt des Buches geeignet sei, Kinder und Jugendliche sozialethisch zu desorientieren. Zur Begründung führt der Antragsteller unter anderem aus: "Durch die kindernahe Darstellungsform als Comic muß jedoch davon ausgegangen werden, daß Kinder (und auch Jugendliche) von den witzig karikierten Typen in den Bann geschlagen werden. Dabei werden bereits auf der ersten Seite der Geschichte (S. 7) drastische Sexualvokabeln benutzt. In offener Darstellung mit Masturbationssequenzen und zotigen Alltagsdialogen wird eine auf Sexualgenuß zentrierte Gedankenwelt nachdrücklich präsentiert. "In eine Möse zu ficken ist wirklich ein geiles Gefühl! Das ist etwas anderes als ein Arsch..." (S. 9).

In den Dialogen erscheinen wiederholt die unterschiedlichen Perspektiven von Heterosexuellen und Homosexuellen. "Ich werd ihm den dicken Schwanz lutschen und seine Eier lecken! Jawohl! Ich werd ihm einen blasen, wie ihm noch nie eine Quarktasche einen geblasen hat!" (S. 54).

Auf den Seiten 61 bis 64 wird der Versuch vorgenommen, Homosexualität von Minderjährigen als selbstverständlich zu qualifizieren. "Ich meine... die sind nicht mal volljährig und ficken wahrscheinlich problemlos wie die Karnickel und ich bin 34 und bilde mir ein, meinen Musikschüler verführen zu können..." (S. 64). Dabei werden wiederholt diskriminierende Äußerungen gegen Heterosexualität vorgebracht. "Was hast Du auch so lange in Mösen rumgestochert?" (S. 64). "Geil, Votz. Macht mit jedem. Ich sie in ihr Auto gefickt... hier draußen auf Parkplatz... Geil, Votz." (S. 66) Derartige Dialoge wiederholen sich auf den folgenden Seiten.

Die Präsenz der zeichnerischen Darstellung kumuliert auf den Seiten 76, 84, 101 ff.,116 ff.,130 ff. zu eindeutiger ausführlicher Pornographie. Diese kann für Kinder und zartbesaitete Jugendliche zu Verstörung oder/und Desorientierung führen, da sie sich weit von den sanften Formen jugendlicher Sexualität entfernt. Dies ist besonders dort relevant, wo Ausprägungen von Gewalt mit Sexualität vermischt werden. Dies ist auf den Seiten 105,117 und 199 ff. der Fall. Die Präsentation homosexueller Handlungen unter Minderjährigen, promisker Sexualerziehung (S. 77 ff.), Analverkehr (S.132) und auch die Steigerung des Genusses durch Drogen (S. 125) muß im Sinne des Kinder- und Jugendschutzes von den Jüngeren der Gesellschaft ferngehalten werden.

Das sollte reichen - gacker!
Übrigens wurde der Indizierungsantrag von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften knallhart abgelehnt.

Empfohlenes Zubehör

SIE DÜRFEN SICH JETZT KÜSSEN von RALF KÖNIG

SIE DÜRFEN SICH JETZT KÜSSEN von RALF KÖNIG

EUR 12,00

inkl. 7 % UStzzgl. Versandkosten

PORNSTORY von RALF KÖNIG

PORNSTORY von RALF KÖNIG

EUR 19,95

inkl. 7 % UStzzgl. Versandkosten

BARRY HODEN von RALF KÖNIG

BARRY HODEN von RALF KÖNIG

EUR 22,00

inkl. 7 % UStzzgl. Versandkosten

ELFTAUSEND JUNGFRAUEN von RALF KÖNIG

ELFTAUSEND JUNGFRAUEN von RALF KÖNIG

EUR 18,95

inkl. 7 % UStzzgl. Versandkosten