TOTGESCHLAGEN - TOTGESCHWIEGEN von ALBERT KNOLL

TOTGESCHLAGEN - TOTGESCHWIEGEN von ALBERT KNOLL
Preis EUR 6,00
inkl. 7 % USt
Versandkosten zzgl. Versandkosten
Gewicht 0,05 KG
Lieferzeit : Besorgungszeit 3-6 Werktage, falls nicht bei uns am Lager
Art.Nr. 23120



Produktbeschreibung

DIE HOMOSEXUELLEN HÄFTLINGE IM KZ DACHAU

"SPLITTER 4"- MATERIALIEN ZUR GESCHICHTE DER HOMOSEXUELLEN IN MÜNCHEN UND BAYERN


>> Forum Homosexualität und Geschichte München e.V., München 2000
Geheftet, 24 Seiten

Inhalt:

Mehrere hundert Häftlinge waren in den Jahren 1933-1945 im Konzentrationslager Dachau eingesperrt, weil sie homosexuell waren. Sie wurden mit dem rosa Winkel gekennzeichnet und isoliert untergebracht. Etwa hundert von ihnen starben in Dachau. Die Überlebenden hatten weiterhin mit Verfolgung zu rechnen, denn der § 175 galt in der NS-Fassung bis 1969.

Es sind nur wenige Zeugnisse zur Inhaftierung Homosexueller im KZ Dachau erhalten. Interviews, Berichte und Dokumente der Verfolgung erlauben einen kleinen Blick in das hermetisch von der Außenwelt abgeriegelte "Universum Konzentrationslager".

Der hier in überarbeiteter und erweiterter Fassung vorliegende Aufsatz erschien zuerst 1988 in den "Dachauer Heften"
Albert Knoll ist Archivar an der KZ-Gedenkstätte Dachau.

Empfohlenes Zubehör



  • Einstellungen