NAKED LUNCH von WILLIAM S. BURROUGHS

11.000028

EUR 11,00

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Art.Nr. 12901

Gewicht 0,35 KG

Lieferzeit : Besorgungszeit 1-2 Werktage, falls nicht bei uns am Lager

NAKED LUNCH von WILLIAM S. BURROUGHS

NAKED LUNCH von WILLIAM S. BURROUGHS

DIE URSPRÜNGLICHE FASSUNG

>> Rowohlt, Reinbek 2011
(Englischsprachige Originalfassung: The Naked Lunch, Olympia Press, Paris 1959)
Herausgegeben von James Grauerholz und Barry Miles.
Übersetzt aus dem Englischen von Michael Kellner
Taschenbuch, 416 Seiten

Erlkoenig sagt:
Eine apokalyptische Vision, ein Heroinrausch in Worten.  Lange umstritten und immer wieder vom Verbot bedroht. Viele sahen/sehen in diesem Werk eine literarische Meisterleistung, andere hielten/halten es schlicht für pervers und pornographisch. Obsessiv beschreibt Burroughs eine Welt voller Sadisten, Junkies und Strichjungen, in der nahezu ununterbrochen ejakuliert wird. Vorsicht: KEINE nette Unterhaltungsliteratur!
(to, "die schwulen Buchläden" 92/I)

Verlagsinfo:

Die Offenbarung der Beat-Generation in der ursprünglichen Fassung.
William «Bill» Lee ist ein schwuler Junkie. Die Welt seiner Sucht ist die die fiktive «Interzone», ein urbanes Ödland, wo Gut und Böse um die Kontrolle über die Menschheit ringen. Es wimmelt dort von Agenten, Drogenhändlern und grässlichen Kreaturen, unter denen Lee geradezu normal erscheint. Denn Lees Aufmerksamkeit gilt jenem gefrorenen Augenblick nackter Realität, in dem man sieht, was da auf den Zinken der Gabel steckt – bei einem «Naked Lunch».

«Erst die neue Übersetzung macht für deutsche Leser nachvollziehbar, warum Burroughs als größter Satiriker seit Swift gefeiert wurde.» (FAZ)