Lesestoff für Strand, Balkon und Berge

Es soll ja Leute geben, die in der U-Bahn "Ulysses" lesen und Proust im Flieger. Warum eigentlich nicht?
Und irgendwie erschliesst sich mir auch nicht unbedingt, warum mit "Strandlektüre" immer "Nett und seicht" gemeint ist. (Was liest man eigentlich in den Bergen im Urlaub?)
Egal: irgendwie müssen wir ja einteilen.
Also: Was hier drin ist, ist NICHT anstrengend und NICHT hochkompliziert, sondern soll in erster Linie unterhalten. Deshalb nennt man´s auch Unterhaltungsliteratur...