FALSCHER BAHNSTEIG von WOLF BRUSKE

12.00005

EUR 12,00

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Art.Nr. 22955

Gewicht 0,25 KG

Lieferzeit : Besorgungszeit 3-6 Werktage, falls nicht bei uns am Lager

FALSCHER BAHNSTEIG von WOLF BRUSKE

FALSCHER BAHNSTEIG von WOLF BRUSKE

DIE GESCHICHTE EINES SOGENANNTEN VERBRECHERS

WDL Verlag, Hamburg 2018
Paperback, 158 Seiten


Verlagstext:

Seit 1872 gab es im Strafgesetzbuch des Deutschen Reiches den § 175, durch den homosexuelle Handlungen unter Männern strafbar waren. In der Nazizeit wurde dieser Paragraph verschärft und kam in dieser verschärften Form in das Strafgesetzbuch der Bundesrepublik Deutschland. Aufgrund § 175 wurden seit Gründung der Bundesrepublik im Jahr 1949 bis 1969, als § 175 reformiert wurde, gegen etwa 100.000 homosexuelle Männer ermittelt und etwa 50.000 verurteilt, viele von ihnen zu Gefängnisstrafen. Auch nach der Reform von § 175 galten diese Männer weiterhin über fast ein halbes Jahrhundert als vorbestraft. Was dieser schlimme Paragraph staatlich sanktionierter Menschenrechtsverletzungen an Leid verursacht hat, ist kaum zu ermessen. Leben wurden zerstört, Existenzen vernichtet. An dieser Last trugen und tragen die betroffenen Männer oft lebenslang bis heute.

Dies ist der Hintergrund dieser Erzählung über den ‚Verbrecher‘ Friedrich Herrenberger aus streng katholischer Familie, der am Ende seines Lebens im Sommer 2016 seinem Großneffen Ragnar offenbart, dass er vorbestraft ist – wegen § 175. Was hat das mit seinem Leben gemacht? Was hat es mit dem Menschen Friedrich Herrenberger gemacht, der sich seine sexuelle Prägung ja nicht ausgesucht hatte? Und was macht es mit seinem Großneffen Ragnar, der selbst heimlich in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung lebt?

In diesem Roman möchte ich ein dunkles Kapitel deutscher Rechtsgeschichte aufgreifen, das weithin unbekannt ist, unter dem aber Menschen, sehr gelitten haben und – sofern sie inzwischen hochbetagt noch leben – immer noch leiden.

Wolf Bruske, Jahrgang 1954, erlebte 1978 eine intensive Hinkehr vom Atheismus zum christlichen Glauben. Als Folge studierte er nach einer Bankausbildung und einem Studium der Landespflege Theologie an der Theologischen Hochschule in Reutlingen. Seit 1984 war er 25 Jahre lang Pastor zunächst einer evangelisch-methodistischen Gemeinde, dann verschiedener baptistischer Gemeinden. Er heiratete und ist Vater. Nach langen Jahren des Verdrängens seiner Homosexualität, das er heute „Raubbau an der eigenen Seele“ nennt, stürzte er 2008 in einen tiefen Burnout. Als Folge hatte er sein Coming-out und bekennt sich heute offen dazu, schwul zu sein. Wolf Bruske lebt heute als Freier Theologe und Buchautor am Bodensee. Aus eigener existentieller Betroffenheit beschäftigt er sich intensiv theologisch und gesellschaftlich mit dem Thema Homosexualität und bietet auch fragenden und suchenden Menschen (ob hetero- oder homosexuell) und auch in Referaten und Seminaren Kirchengemeinden u.a. Hilfe, Beratung und Seelsorge an.

Empfohlenes Zubehör

DAS DRITTE LEBEN von WOLF BRUSKE

DAS DRITTE LEBEN von WOLF BRUSKE

EUR 18,00

inkl. 7 % UStzzgl. Versandkosten