SPÄTER FROST von ROMAN VOOSEN & KERSTIN SIGNE DANIELSSON

12.00005

EUR 12,00

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Art.Nr. 16669

Gewicht 0,30 KG

Lieferzeit : Besorgungszeit 1-2 Werktage, falls nicht bei uns am Lager

SPÄTER FROST von ROMAN VOOSEN & KERSTIN SIGNE DANIELSSON

SPÄTER FROST von ROMAN VOOSEN & KERSTIN SIGNE DANIELSSON

DER ERSTE FALL FÜR INGRID NYSTRÖM UND STINE FORSS

>> Kiepenheuer & Witsch (KiWi Paperback), Köln 2012 (Deutsche Erstausgabe)
Taschenbuch, 377 Seiten

Die schwulen Buchläaden:

Der greise Schmetterlingsforscher Balthasar Frost wird, anscheinend grausam zu Tode gefoltert, in seinem Gewächshaus im schwedischen Smaland aufgefunden. Das Ermittlerteam um die Kommissarin Ingrid Nyström und ihre deutschstämmige Mitarbeiterein Stina Forss finden reichlich Hinweise, nur will keiner zum anderen passen. Einer ist die versteckt gelebte Homosexualität des alten Mannes und dass er vor Jahren deshalb erpresst wurde. Das illustre Ermittlerteam geht mit viel Eifer an die Lösung des Falles und schießt dabei so manches Mal über das Ziel hinaus.
Autor und Autorin verstehen es, durch zahlreiche Perspektivwechsel Spannung zu erzeugen, brauchen aber einige Zeit, die losen Fäden des Falles zusammen zu bringen. Manches ist dabei leider sehr konstruiert und bleibt nicht gänzlich klischeefrei. Die ausführlichen Schilderungen zur Lebenssituation und öffentlichen Wahrnehmung Homosexueller in Schweden, in Vergangenheit und Gegenwart, machen den Krimi aber absolut lesenswert.
(www.gaybooks.de)

Verlagstext:

Die junge Deutsch-Schwedin Stina Forss verlässt Freund und Berlin und tritt eine Stelle in Växjö an, im schwedischen Småland. Kaum hat sie ihre neue Chefin, die gerade frisch beförderte Ingrid Nyström, kennengelernt, wird der greise Engländer Balthasar Frost grausam verätzt und verstümmelt in seinem Gewächshaus aufgefunden. Wer tötet einen hochbetagten Insektenforscher? Und warum? Als die besonnene und erfahrene Nyström und ihre impulsive junge Kollegin die Ermittlungen aufnehmen, ahnen sie nicht, wie weit diese sie führen werden: tief hinein in die bewegte schwedische Geschichte, in die höchsten Stockholmer Kreise und Forss sogar bis nach Jerusalem. Die beiden Frauen erkennen, dass in ihrer Heimat nichts so ist, wie es scheint – und dass der Fall mehr mit ihnen zu tun hat, als ihnen lieb ist.

Zwei ungewöhnliche Kommissarinnen, eigenwillige Kollegen, eine vom langen Winter gezeichnete Provinzstadt und ein hochspannender, psychologisch komplexer und gesellschaftlich brisanter Fall: Der erste Kriminalroman des deutsch-schwedischen Autorenpaars ist ein großer Wurf.